- - - - - -
A+ R A-

Gebühren einer Cloud oder Community

Hier geht es um die Gebühr einer Strom Cloud oder der Sonnen Community. Jeder der so ein Vertrag abgeschlossen hat, fragt sich, kann ich diese Gebühr steuerlich absetzen, wenn ich als Unternehmer meine PV-Anlage inkl. Batteriespeicher nutze.



Die von manchen von euch geäußerte Aussage, dass durch die Cloud oder Community würde sich die steuerliche Behandlung der Photovoltaik Anlage als unternehmerische Tätigkeit ansetzen lassen, scheint eigentlich plausibel zu sein. Dies kann ich bei einigen Verträgen so nicht sehen.



Eine Strom Cloud die es bei der Firma Sonnen, Senec und E3/DC gibt, sind sicherlich auch getrennt zu bewerten.



Da ich kein Steuerberater bin, kann ich hier nur mutmaßen. Ich würde auf alle Fälle das Finanzamt oder auch einen Steuerberater/in zu rate ziehen und darauf hinweisen wie sich der Vertrag steuerlich berechnen lässt.



Verträge die ihr bei der Firma Senec oder E3/DC unterschrieben habt, sehe ich persönlich als nicht steuerlich absetzbar.



Anders, würde ich einen Vertrag mit der ECO 8 bei der Firma Sonnen mit der Community rein persönlich anders bewerten. Hier hat man auch eine gewisse Freimenge, allerdings bekommt man diese nicht, wenn man nicht an der Netzstabilisierung teil nimmt. Mit einer Sonnen Community überlässt man ja Firma Sonnen die Batterie für die Netzstabilisierung um die 50 Hz. im Stromnetz stabil zu halten.

Also werden hier alle Hardware- Komponenten der Batterie, Stromleitungen und das Netzwerk so wie alle dazugehörenden Komponenten im eigenen Haus genutzt und auch Strom aus der Batterie gezogen. Das heißt für mich aber auch, der Batterieverlust der durch die Be- und Entladung der Batterie entsteht. Wie ich schon gesagt, rein persönlich würde ich hier die monatlichen Gebühren in die Ausgaben nehmen.

 Ob dies vom Finanzamt aus so gesehen wird kann ich nicht sagen.

Wie das jetzt mit der neuen Sonnenbatterie 10 und Flate X steuerlich 100% aussieht steht auch in den Sternen. Denn hier gibt es eine ganz andere Berechnung. Wenn jemand damit Erfahrungen gesammelt hat, würde ich mich freuen, wenn ihr mir unter meine E-Mail etwas zu kommen lassen könntet.

Ganz besonders interessant wäre für mich, die Erfahrungen von Cloudtarif-Kunden so wie auch Sonnen-Kunden mit ihrem Finanzamt. Schreibt mir gern eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auch um anderen hier zu helfen.
Betrachtet diesen Beitrag zur steuerlichen Behandlung von Cloud und Sonnentarifen als Diskussionsbeitrag: Ganz besonders interessiert ist für mich, eure Erfahrungen mit dem Finanzamt.

Dies ist ein subjektiver Beitrag aus eigener Erfahrung und soll als Beispiel dienen. Dieser Beitrag dient weder als Steuerberatung noch als rechtlich belastbare Zusage, dass alles korrekt ist. Es wird KEINERLEI HAFTUNG ÜBERNOMMEN!

Zur Klärung der individuellen steuerlichen Behandlung einer Photovoltaikanlage ist zu empfehlen,
sich bei Bedarf an das zuständige Finanzamt bzw. an einen Steuerberater zu wenden.

Rechte Seite

Kontakt

Horst Pätzmann
Computer-Systeme & Datentechnik 
Drönnewitzer Weg 27
19246 Zarrentin
Deutschland 

Tel.: +49 (0) 38853-337775
E-Mail: hp@paetzmann-pc.de 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.